Geschichte

Erste Fortschritte mit Maynard Tipper

TIPPER TIE wurde 1952 auf der Grundlage der revolutionären Idee eines Mannes gegründet: Der Erfindung der ersten arbeitssparenden Clipmaschine für Wurstdärme. Die Firma wurde TIPPER TIE genannt – nach Maynard Tipper, einem der Firmengründer. Das erste Produkt auf der Basis von Tippers Design war der Tipper Casing Tyer.

1958 folgte die zweite kleine Revolution – eine Maschine, die beide Enden verschließen konnte und somit fortan aufwändiges Verschließen gefüllter Därme per Hand ersetzte. Die Möglichkeit, beide Wurstenden maschinell verschließen zu können, wurde vom Markt mit Begeisterung aufgenommen.

TIPPER TIE konzentrierte sich weiter auf Innovationen im Bereich Clippen und entwickelte den Tipper Clipper zusammen mit dem branchenweit ersten U-Clip. Das robuste Design des U-Clips sorgt dafür, dass die Verpackung während des Clip-Vorgangs intakt bleibt, indem es die endgültige Raffung des Materials übernimmt. Als zusätzliche Qualitätssicherungsmaßnahme begann TIPPER TIE mit der Herstellung eigener Drähte nach exakten Vorgaben, wie sie in der Drahtindustrie bisher nicht erhältlich waren. Diese Tradition setzt sich bis heute fort.

Mitte der 1970er Jahre entwickelte TIPPER TIE eine vollautomatische, rotierende Verpackungsmaschine, auf die Schrumpfbeutel aufgezogen und dann mit einem speziellen Tipper Clipper verschlossen wurden. Die direkte Verbindung zwischen Clipper und Verpackungsmaschine war eine weitere Innovation, mit der der Clip-Vorgang effektiv direkt in den Gesamtproduktionsablauf integriert werden konnte.

Strategische Akquisitionen

1994 übernahm TIPPER TIE die Firma TECHNOPACK in Glinde bei Hamburg. Als Firma, die 1960 die ersten Clip-Maschinen und Clip-Verschlüsse in den deutschen sowie den gesamteuropäischen Markt eingeführt hatte, konnte TECHNOPACK auf eine ebenso beeindruckende Unternehmensgeschichte in der Verpackungsindustrie zurückblicken. Aufgrund von sich ergänzender Ausrüstung und der engen Zusammenarbeit zwischen TIPPER TIE und TECHNOPACK wuchsen die beiden Firmen organisch zu einem einzigen Unternehmen zusammen.

Mit der Übernahme des in der Schweiz ansässigen Unternehmens ALPINA im Jahr 2000 wuchs die TIPPER TIE Familie weiter. Mit dieser Akquisition erwarb TIPPER TIE die Highspeed-Doppel-Clipper, eine automatische Aufhängelinie für die Wurstproduktion sowie ein Heißversiegelungs-Verschlusssystem.

Zudem stärkten die Produkte von TECHNOPACK und ALPINA das Produktportfolio von TIPPER TIE durch Hinzunahme von Lösungen, die heute als führende Technologien gelten, weiter.

1981 wurde TIPPER TIE Teil der Dover Corporation und gehörte ab 2014 zur Sparte Refrigeration & Food Equipment.

2016 wurde TIPPER TIE Bestandteil des FoodTech-Bereichs der JBT Corporation.